Climate Leadership Framework

Entwickeln Sie eine Strategie, um Ihr Unternehmen stufenweise an eine Null-Netto-Wirtschaft anzupassen.

Die Umstellung auf Netto-Null-Emissionen mag beängstigend erscheinen. Es kann schwierig sein, Auswirkungen, Risiken und Chancen des Klimawandels zu erkennen und eine langfristige Strategie zu verfolgen. Es gibt viele Ansätze, Initiativen oder Programme; aber wie bringen Sie diese unter einen Hut, um eine einzige Generalstrategie zu entwickeln, die für Ihr Unternehmen funktioniert?

Das Carbon Trust Climate Leadership Framework wurde entwickelt, um diese Hindernisse zu überwinden und Führungskräften Klarheit zu verschaffen. Bevor spezifische Maßnahmen in einem maßgeschneiderten Strategieplan für Netto-Null-Emissionen festgelegt werden, der in die strategischen Pläne des Unternehmens integriert werden kann, überprüft es anhand einer Bewertungsliste die aktuelle Leistung eines Unternehmens in Bezug auf den Klimawandel.

Über das Framework

Das Climate Leadership Framework wurde in Kooperation mit Pearson, Quorn Foods, SGN, Sky und Marshall getestet und optimiert. Er liegt der großen Expertise des Carbon Trust und dessen Zusammenarbeit mit Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Reduzierung ihrer Klimaauswirkungen zugrunde.

Das Climate Leadership Framework ist ein wirkungsvolles internes Instrument. Es hilft denjenigen, die sich bereits für Klimaschutzmaßnahmen einsetzen, ihre Führungsgremien zu überzeugen und innerhalb eines Unternehmens die Klimaschutzmaßnahmen zu verstärken.

Vorteile des Climate Leadership Frameworks

  • Ganzheitlich – Bewertung der gesamten Wertschöpfungskette, Emissionsvermeidung ermöglichen und Fokus auf die Zukunft durch Innovation und Einflussnahme
  • Strategisch – Betrachtung der aktuellen Leistung aus der Vogelperspektive mittels einer bewährten Bewertungsliste, präsentiert mit minimalen technischen Details 
  • Anleitung – Entwicklung einer maßgeschneiderten Strategie für reale Verbesserungen in Richtung Netto-Null-Wirtschaft
  • Engagement – wirkungsvolle Gelegenheiten für interne Zusammenarbeit und Engagement
  • Ressourcenschonend – minimale Vorlaufzeit und minimaler Arbeitsaufwand
  • Anerkennung – Demonstration einer eindeutigen Klimastrategie und der Ambition, „Climate Leader“ zu werden

Unser Ansatz

Mit dem Framework unterstützen wir Unternehmen bei der Entwicklung einer Klimastrategie in zwei Phasen:

  1. Einschätzung der Klimaauswirkung – Prüfung und fachmännische Bewertung der aktuellen Aktivitäten eines Unternehmens. Die Werteliste ordnet die Leistung nach vier Stufen. Stufe 4 gibt an, dass ein Unternehmen alles für eine erfolgreiche Umstellung auf eine Netto-Null Wirtschaft unternimmt.
  2. Entwicklungsstrategie und Engagement – Entwicklung einer maßgeschneiderten Strategie zur Erzielung von Fortschritten gemäß des Framworks, und ein gemeinsamer Workshop zur Präsentation der Ergebnisse der Bewertungsliste und Integration der Strategie in die Unternehmensstrategie. Zusätzlich zur Erstbewertung und Strategieentwicklung kann das Climate Leadership Framework dann als Instrument für die fortlaufende Nachverfolgung des Fortschritts genutzt werden.

Wie wir Klimaleistung bewerten

Das Climate Leadership Framework bewertet die Klimaleistung eines Unternehmens nach drei Gesichtspunkten:

  • Eigener Betrieb – alle Emissionen unter Ihrer operativen Kontrolle
  • Wertschöpfungskette – vor- und nachgelagerte Emissionen in der Lieferkette und bei Kunden
  • Vermiedene Emissionen – Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, die zu einer emissionsfreien Zukunft beitragen

Aktivitätsströme

Die Leistung dieser drei Gesichtspunkte wird übergreifend in den folgenden fünf Aktivitätsbereichen bewertet:

  1. Zielsetzung – Sind die Ziele ambitioniert genug und im richtigen Bereich angesiedelt?
  2. Umsetzung – Gibt es einen eindeutigen Aktionsplan zur Erreichung dieser Ziele?
  3. Kontextanalyse – Versteht das Unternehmen das volle Ausmaß seiner Probleme, Chancen und Risiken?
  4. Innovation – Gibt es einen strukturierten Ansatz, Lösungen zur Reduzierung von Treibhausgasen über aktuelle, kurzfristige Ziele hinaus zu entwickeln?
  5. Einflussnahme – Welche Maßnahmen werden ergriffen, um umfassendere Systemänderungen voranzutreiben, die zur Erzielung einer signifikanten Emissionsreduktion erforderlich sind?

Sprechen Sie mit einem unserer Experten

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie unsere Experten Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation unterstützen können.