Floating Wind Joint Industry Project – Zusammenfassender Bericht Phase 2

Dieser Bericht gibt einen Überblick über die in Phase 2 durchgeführten Arbeitsschritte im Rahmen des Floating Wind Joint Industry Project zur Beschleunigung der Kommerzialisierung schwimmender Windkraftanlagen.

Image
Floating wind turbines - credit Equinor

Schwimmende Windkraftanlagen sind eine aufstrebende Sparte im Bereich erneuerbarer Energien. Die Technologie ermöglicht den Bau von Offshore-Windrädern in tieferen Gewässern, an denen am Grund fixierte Windräder nicht in Frage kommen. Somit werden neue Flächen für die Erzeugung erneuerbarer Energien erschlossen. Pilot- und Testprojekte haben gezeigt, dass das Potenzial besteht, mittels schwimmender Windräder ähnliche oder sogar höhere Leistungen zu erzielen als durch Vorhaben mit Grundfixierung, da sie sich auch in Gebieten mit höherer Windausbeute errichten lassen.  Es bestehen jedoch weiterhin technologische Entwicklungsherausforderungen für die Kommerzialisierung.

Dieser Bericht fasst die in Phase II des Floating Wind JIP unternommenen Arbeitsschritte hinsichtlich der vier wichtigsten, technologisch anspruchsvollen Herausforderungen für die Branche zusammen: 

  • Anforderungen für Windkraftanlagen und Fundamentdimensionierung
  • Heben von Schwerlasten in Offshore-Gebieten 
  • Dynamische Exportkabel
  • Überwachung und Inspektion 

Der Bericht enthält außerdem neue Marktprognosen, erstellt vom Carbon Trust  und prognostiziert eine installierte Kapazität schwimmender Windkraftanlagen in Höhe von 70 GW bis 2040. 

Lesen Sie den Bericht (auf Englisch) 

Verwandte Links

Floating Wind Joint Industry Project – Zusammenfassender Bericht Phase 1 (auf Englisch)

Floating Wind Joint Industry Project (JIP)

Resource Download Form

Download your copy

Complete the form below to access this resource (the download will appear at the bottom of this page).

Land